Vorschriften und Regeln

Übersicht

Historische Funkentstörung: Welche Störungsarten gibt es?

Als Funkenstörung bezeichnet man das Begrenzen von Funkstörungen. Überwacht wird dies durch die Bundesnetzagentur (Abteilung Funkmessdienst).

 

Anzeige

Übersicht:

Symbol Funkenstörung Störfeldstärke in 10 m 30–300 MHz Störabstand in 10 m 30–300 MHz Funkschutzzeichen mit Angabe der Grade
K 40 µV/m 32 dB/(µV/m) Klein: Messräume, Studios, Labore
N 100 µV/m 40 dB/(µV/m) Normal: Wohngebiete
G 500 µV/m 54 dB/(µV/m) Groß: in Industriegebieten

 

 

  • Kommentare für diesen Artikel

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.