Vorschriften und Regeln

Kennzeichnung

IP-Klasse / Schutz vor Eindringen

Die Kennzeichnung IP (International Protection) unterteilt Geräte nach ihrem Schutz vor Eindringen. Die verschiedenen Klassen kennzeichnen zum einen einen Berührungsschutz, damit z. B. Finger nicht an gefährdende Stellen des Geräts herankommen können. Zum anderen geben sie an, inwieweit Dreck oder Flüssigkeiten in das Gerät eindringen können, die eine Funktionsstörung verursachen könnten. Somit geben die IP-Klassen auch Auskunft über die Outdoor-Tauglichkeit der Geräte.

Die IP-Klassen setzen sich immer aus zwei Ziffer zusammen. Die erste Ziffer kennzeichnet dabei den Personen und Fremdkörperschutz, die zweite Ziffer kennzeichnet den Wasserschutz.

Anzeige

Erste Ziffer Zeichen Schutz Zweite Ziffer Zeichen Schutz 
0 Nicht geschützt 0 Kein Schutz
1 Handrücken und d >= 50 mm 1 Symbol IP x1 senkrecht fallende Wassertropfen
2 Finger und d >= 12,5 mm 2 senkrecht fallende Wassertropfen

Betriebsmittel bis 15° geneigt

3 Werkzeug und d >= 2,5 mm 3 Symbol IP x3 Sprühwasser bis 60°
4 Draht und d >= 1 mm 4 Symbol IP x4 Spritzwasser aus allen Richtungen
5 IP Zeichen 5x Draht- und Staubgeschützt 5 Symbol IP x5 Strahlwasser aus allen Richtungen
6 Symbol IP 6x Draht- und Staubdicht 6 starker Wasserstrahl oder schwerer See-Überflutungsschutz
7 Symbol IP x7 Eintauchen mit Druck und Zeiteinschränkung
8 Symbol IP x8 dauerndes Eintauchen
9 K Geschützt vor eindringendem Wasser aus jeder Richtung, auch bei stark erhöhtem Druck gegen das Gehäuse.

(Hochdruck-/Dampfstrahlreiniger, 80–100 bar)

 

Die Schutzklasse IP 65 würde also bedeuten, dass das vorliegende Gerät Draht- und Staubdicht und gegen Strahlwasser aus allen Richtungen geschützt ist.

  • Kommentare für diesen Artikel

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.